Aktueller Bericht über M&L in der Salzburger Wirtschaft

In der Ausgabe 45/2016 berichtet die Salzburger Wirtschaft über M&L.

Partner für alle Unternehmer

Die M&L Bilanzbuchhaltungsgesellschaft ist in ganz Österreich tätig.

Die M&L Bilanzbuchhaltung aus Salzburg setzt auf Kompetenzbündelung:
Das funktioniert durch den Zusammenschluss selbstständiger Partner verschiedener Fachbereiche und Kooperationen mit Steuerberatern, Rechtsanwälten und Notaren. „Die Struktur der M&L Bilanzbuchhaltung ermöglicht uns eine gezielte Bündelung von Fachwissen. Egal ob EPU, Start-up oder KMU: Der Klient bekommt ein Gesamtpaket, das alle Aufgaben im Rechnungswesen abdeckt – bei nur einem Ansprechpartner, der mit dem betreuten Unternehmen bestens vertraut ist“, sagt Geschäftsführer Markus Moser. Die M&L Bilanzbuchhaltung hat ihren Ursprung 2007 in der Einzelfirma von Barbara Moser. Stetiges Wachstum führte 2012 zur Gründung von M&L: Dadurch wurde es möglich, gemeinsame Organisationsstrukturen und Marketingmaßnahmen für die mittlerweile hinzugekommenen Partner zu schaffen. Resultat: Klientenstamm und Erfolg wurden weiter ausgebaut.
Dieses Jahr wurde der Umzug in die Gaswerkgasse – in ein größeres Büro – notwendig und aus dem Verein ging die Dachgesellschaft M&L GmbH hervor. Durch die vielen selbstständigen Partner ist es der M&L Bilanzbuchhaltung möglich, ihre Leistungen neben Salzburg auch in Nieder und Oberösterreich und der Steiermark anzubieten.
„Seit 2014 haben wir auch einen Türkisch sprechenden Bilanzbuchhalter mit an Bord für unsere türkischen Geschäftsleute“, sagt Moser. Abgedeckt werden sämtliche Bereiche des Rechnungswesens wie laufende Buchhaltung, Lohn- und Personalverrechnung, Unternehmensberatung, Steuern und Abgaben, Jahresabschlüsse und Bilanzen. Wenn die Zusammenarbeit mit Steuerberatern, Rechtsanwälten oder Notaren erforderlich ist, kann der Kunde diese Gespräche auch direkt bei M&L führen.
Die M&L Bilanzbuchhaltung und deren Partner sind in den Bundesländerclubs BBCS, NÖBBC, aber auch im BÖB vernetzt und aktives Mitglied der Wirtschaftskammern.

Wirtschaftszeitungsbericht im Original